Materialökologie

Baumaterialien haben Auswirkungen auf das Raumklima, auf die Raumluftqualität und auf die Raumwirkung. Daneben hat der Baustoff über den Lebenszyklus Auswirkungen in der Arbeitswelt (Herstellung und Verarbeitung) und auf die Umwelt (bei Erzeugung, Verteilung, Einbau, Nutzung und Entsorgung). Nicht zuletzt muss sich die Gestaltung eines Bauobjektes an den Möglichkeiten der Baustoffe orientieren. Ökologische Bewertung bedeutet, unter gegebenen technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen die besten Lösungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung möglichst vieler dieser Wirkungen zu finden.

Ökobilanzen

Umweltproduktdeklarationen (EPD), normgemäß Typ III Umweltdeklarationen nach ISO 14025, erfassen und dokumentieren die Umwelteigenschaften eines Produkts. Ihr zentraler Bestandteil ist die Ökobilanz. Hinzu kommen weitere, jedoch im Gegensatz zu Umweltzeichen, nicht bewertete Aussagen über die umwelt- und gesundheitsrelevanten Produkteigenschaften wie Nutzungsverhalten, Recyclingpotenzial und Entsorgungseigenschaften. Die LCA-Daten werden von Datenbanken wie baubook übernommen, um für die Gebäudebilanzierung und BIM zur Verfügung gestellt zu werden.

Eine Ökobilanz ist ein quantitatives Bewertungsverfahren. Dabei werden die Stoff- und Energieflüsse von Bauprodukten, -systemen oder Prozessen, nach Fragestellung für das Werk, einzelne Lebensabschnitte oder über den gesamten Lebenszyklus bilanziert. Die internationalen Standards zur Erstellung von Ökobilanzen sind in ISO 14040 und ISO 14044 festgelegt.

Bauproduktmanagement

Die sorgfältige Auswahl von Bauprodukten verbessert nicht nur die Qualität der Innenraumluft und verringert den Einsatz von Schadstoffen, sondern bringt auch Punkte bei Gebäudebewertungen. Viele Details müssen beachtet werden – ein strukturierter Ablauf erleichtert allen die Arbeit. Mit dem IBO Bauproduktmanagement bieten wir Ihnen bereits ab der Planungsphase Unterstützung in der Auswahl gesunder und umweltverträglicher Baustoffe.

  • Vereinbarung über die anzuwendenden Kriterien
  • Verankerung der Kriterien in Ausschreibungen und Auftragsvergabe
  • Startgespräch mit Planung und Bauherr
  • Baueinleitungsgespräche mit Ausführenden
  • Bauproduktfreigaben bzw. –optimierungen mit den einzelnen Gewerken
  • Baustellenbesuche zur stichprobenartigen Kontrolle
  • Abschließende Raumluftmessung
  • Schriftliche Dokumentation

Wir bieten Bauproduktmanagement für alle wichtigen Gebäudezertifikate an: klimaaktiv, IBO ÖKOPASS, ÖGNB, ÖGNI, BREEAM, LEED. Weiters für öffentliche Gebäude sowohl Neubau als auch Sanierung.